Snickerdoodles

Das Originalrezept stammt von http://www.seriouseats.com/recipes/2016/01/new-fashioned-snickerdoodle-cookie-recipe.html

Ich hatte - bis ich das Rezept auf seriouseats entdeckte - noch nie etwas von “Snickerdoodles” gehört. Snickerdoodles sind super leckere Kekse, außen knusprig und noch etwas weich in der Mitte und haben rein gar nichts mit dem Schokoriegel Snickers zu tun!

Das braucht Ihr an Zubehör (außer Schüsseln):

20160124_130109

Zubehör: Handrührgerät

Handrührgerät mit Quirl und Knethaken, Waage, Teigschaber, Schüsseln.

20160124_111425

Die Zutaten für die Snickerdoodles

Zutaten für den Teig:

Snickerdoodles Einkaufsliste

Einkaufsliste für das Handi

  • 115g Butter
  • 85g Kokosnussöl (ungehärtet) – kein Palmin,
  • 300g Zucker
  • 4g Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 großes Ei
  • 325g Mehl
20160124_110242

300g von Eurem besten Zucker

Butter und Kokosnussöl sollten nicht mehr steinhart sein! (Sonst dauert es ewig, bis alles gleichmäßig vermischt ist – ich habe es getestet...)

20160124_130604

Butter, Kokosnussöl, Zucker, Salz, Vanillezucker und das Ei mit dem Handrührgerät (Quirl) erst bei niedriger Stufe vermischen, dann auf höherer Stufe cremig schlagen. Es sollten keine Kokosnussölstückchen mehr zu finden sein!

20160124_130701

Den Quirl gegen einen Knethaken austauschen. Das Backpulver mit dem Mehl mischen. Die Mehlmischung nach und nach unter die restlichen Zutaten kneten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

20160124_130730

Dabei nicht zu schnell rühren, sonst landet das Mehl auch mal gern neben der Schüssel...

20160124_130802

Irgendwann ist alles Mehl eingearbeitet.

20160124_131015

Sobald man den Teig dann mit den Händen zu einem Ball formen kann ist er fertig.

20160124_131032

Fertiger Teig

Zum Bestreuen mischt man Zucker mit Zimt oder Orangenschale.

20160124_110336

Zimtzucker:

  • 60g Zucker
  • 4 TL gemahlener Zimt

ODER

Zitronenzucker:

  • geriebene Schale von 2 Zitronen
  • 60g Zucker
20160124_132043

Kugeln für das Backen vorbereitet

Den Teig in 35g Portionen teilen und zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen. In Zimt- oder Zitronenzucker wälzen. Jeweils 12 Kugeln gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Kugeln mit einer Gabel gleichmäßig plattdrücken, der Teig sollte dann gut 1,2cm dick sein. Dick mit Zimt- oder Zitronenzucker bestreuen.

20160124_132514

5 min. vorbacken

Die Plätzchen erst 5min bei 200°C (Ober-/Unterhitze) und dann die Temperatur auf 175°C reduzieren und für weitere 6min backen. Auf dem Backblech ca. 10min auskühlen lassen, und dann erst auf ein Gitter transferieren.

20160124_133746

6 min. nachbacken

Gefrorenen Teig auf Vorrat für Kekse frisch aus dem Ofen in 30min

20160124_131230

Mein Tipp: Teig einfrieren, um später schneller naschen zu können

Da ich von den Snickerdoodles nicht genug bekommen kann habe ich immer ein paar der Teigkugeln im Gefrierschrank. Zum Backen lasse ich sie einfach bei Raumtemperatur (ca. 20°C) auftauen und mache dann wie mit frischem Teig weiter.

Das waren meine Snickerdoodles, die einfach nur köstlich sind.

20160124_143024

Snickerdoodles

Kommentare sind deaktiviert