Mini Cheesecake Törtchen mit Heidelbeeren

Die Mini-Cheesecake-Törtchen sind eine schnelle Variation für Käsekuchen-Liebhaber, sowie ich. Das Originalrezept stammt von "Back Bude". Ich habe das Rezept heute zum zweiten Mal gebacken. Beim ersten Mal ist es leider nicht gelungen. Vielleicht ging es Euch ja auch so. Das Geheimnis lüfte ich hier.

Damit der Mini-Cheesecake gelingt, schreibe ich genau auf, warum er diesmal hervorragend klappte.

Ich habe zwei Variationen gebacken. Einmal mit Oero-Kekse als Boden und einmal mit Mürbeteig (blind vorgebacken). Beide Variationen schmecken ganz toll, wobei die Mürbeteig-Aktion etwas aufwendiger ist, aber da ich sowieso ein paar Kekse brauchte, konnte ich das gut verbinden.

Heute ist der 1. Advent und da muss ich einfach backen. Letzte Woche hatten wir gemeinsam Macarons, Kekse und eben diese Mini-Cheesecake-Törtchen gebacken. Leider wurden die Törtchen nichts. Darum heute ein erneuter Versuch. @Roland, @Nadine hat übrigens voll Laune gemacht letzte Woche.

Mini-Cheesecake-Törtchen angerichtet

Mini-Cheesecake-Törtchen angerichtet

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und mit einem tollen Kaffee dazu, genau das richtige für diesen sonnigen 1. Advent.

Leni will auch liebsten das Mini-Cheesecake-Törtchen naschen

Leni will auch liebsten das Mini-Cheesecake-Törtchen naschen

Auch meine Leni hätte am liebsten genascht. Die ist so verfressen, das glaubt keiner.

Bevor es losgeht, hier die notwendigen Zutaten.

Zutaten Boden (Oreo-Kekse):

  • Bitte die originalen Oereo-Kekse. 1 Keks pro Boden
Hole Dir die Einkaufsliste auf DeinHandi

Hole Dir die Einkaufsliste auf DeinHandi

Zutaten Boden (Mürbeteig):

  • 2 kleine Eier
  • 75 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter

Zutaten Cheesecake Cream:

  • 500 g Philadelphia Doppelrahm Käse
  • 100 g Mascarpone Cream
  • 175 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • Abrieb einer Zitrone
  • 4 kleine Eier

Zusätzliche Hilfsmittel

  • Man braucht die ideale Backform, eine gerad-wandige Muffinbackform mit herausnehmbaren Boden
  • Etwas Butter und brauner Zucker zum Einfetten der Backform

Ein Geheimnis warum der Mini-Cheesecake diesmal klappte war sicherlich auch die neue Backform. Beim letzten Mal hatte ich eine normale Muffinbackform mit schrägen Wänden. Dieses Mal habe ich die gleiche Backform, die auch der Back Bube verwendete. Meine Backform habe ich über Amazon erstanden - eine gerade-wandige Muffinbackform mit herausnehmbaren Boden.

Mürbeteig anrichten:

  1. 2 kleine Eier und 75 g Zucker mit dem Rührgerät cremig schlagen,
  2.  dann 250 g Mehl hinzufügen
  3. und 125 g Butter in Form von kleinen Flocken in die Schüssel geben.
  4. Alles wird nun mit dem Knethacken zu einem festen Teig verrührt.
  5. Wer einen feineren Mürbeteig wünscht, kann einen Teil des Mehls mit Mandelpulver tauschen (50g).
  6. Den Teig teile ich 80-100 g Portionen und rolle diese Portionen bereits in einem Gefrierbeutel glatt.
Mürbeteig Portionen

Mürbeteig Portionen

Nun wird der Teig für 30 Minuten kalt gestellt. Der kalte Teig wird dann in die Backform vorsichtig hinein gelegt, so dass der Boden und die Wand mit Teig bedeckt sind. Der restliche Teig wird einfach abgeschnitten. Der Mürbeteig wird nun für 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad (Ober-Unterhitze) blind gebacken.

Mürbeteig Boden oder nur eine Oero Keks. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Mürbeteig Boden oder nur eine Oero Keks. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Einfacher geht es natürlich mit einem Oero-Keks. Vorher die Backform mit Butter ausfetten und über die Butter braunen Zucker streuen. Im Ofen bekommt das Törtchen über die Wand einen karamelisierten Anstrich und das Törtchen schmeckt besonders gut.

Cheesecake Cream

Die Cheesecake Cream anrichten, geht ganz schnell. Alle Zutaten (500g Philadelphia, 100 g Mascarpone, 175 g Zucker, Mark einer Vanilleschote, Abrieb einer Zitrone sowie 4 kleine Eier) in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät die Zutaten bei kleinster Stufe  verrühren. Bitte nicht zu schnell und zu lange rühren, damit die Masse nicht so flüssig wird. Auch würde ich Zutaten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Cheesecake-Cream fülle ich einen Spritzbeutel und gebe die Masse nun vorsichtig in die Backform. die Oberfläche der Cream glatt streichen oder die Backform etwas rütteln. Wer gerade Obst Zuhause hat, kann auch gerne noch ein Obstpüree anfertigen und ein paar Tropfen auf die Cream geben und dann mit einer Gabel  die Cream leicht durchziehen. Ich hatte Heidelbeeren Zuhause und eine kleine Packung für meinen Kuchen geopfert.

Die Törtchen bleiben für 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad (Ober- und Unterhitze). Mit dem Nadelstich prüfen, ob das Törtchen fertig ist, und dann im Ofen bei leicht geöffneter Tür abkühlen lassen. Törtchen aus der Backform nehmen und im Kühlschrank weiter kühlen.

Und dann kann endlich angerichtet werden.

Das fertige Mini-Cheesecake-Törtchen

Das fertige Mini-Cheesecake-Törtchen

Lasst es Euch schmecken.

Lieben Gruß und einen schönen ersten Advent

C.M.

Kommentare sind deaktiviert